Kunstzentrum Koppelschleuse

In unmittelbarer Nähe zur Koppelschleuse wurde um 1828 die Residenz des königlich-hannoverschen Wasserbauinspektors errichtet. Der Gebäudekomplex wird heute vom „Meppener Kunstkreis e.V.“ genutzt, der regionale und überregionale zeitgenössische Kunst in abwechslungsreichen Ausstellungen präsentiert. Der Verein bietet seinen Mitgliedern u. a. Arbeitskreise in den Bereichen Malerei, Plastik, Fotografie, Grafik und Keramik. Jährlich nehmen ca. 800 Schüler/innen das Angebot der zweisemestrigen Kunstschule wahr.
Das Kunstzentrum Koppelschleuse beherbergt zudem die Graphothek des Landkreises Emsland.

Öffnungszeiten
Di., Do., Fr. und Sa.: 14.30 bis 17 Uhr; So.: 11 bis 17 Uhr.
www.meppener-kunstkreis.de
Telefon: 05931/7575